2008 ist Internationales Jahr der Riffe

04.10.2007 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material

Nach 1997 ist 2008 wieder Internationales Jahr der Riffe (International Year of the Reef, IYOR), kurz IYOR 2008.

Clownfische an einem Korallenriff
Plankton ist der Ursprung des Lebens im Meer und auch für die Fischpopulation wichtig.

Die Situation sowohl der tropischen Riffe als auch der Kaltwasserriffe ist sehr problematisch. Korallenbleiche, Zersetzung durch Versauerung des Meeres, Verschmutzung, Zerstörung durch Baumaßnahmen und Fischerei und zunehmend auch Infektionen durch Pilze und Bakterien setzen den Korallenriffen stark zu, teilweise dramatisch. Eine Studie in der Fachzeitschrift Frontiers in Ecology and the Environment kommt zu dem Schluss, dass im Jahr 2099 rund 70 %der heute bekannten Tiefwasserriffvorkommen in einer so sauren Umgebung sein werden, dass ihr Überleben sehr fraglich ist. Die Royal Society sagt ähnlich dramatische Schäden bis 2050 an den tropischen und subtropischen Riffen wie dem Great Barrier Reef voraus.

In Deutschland hat der Bundesumweltminister Siegmar Gabriel die Schirmherrschaft für IYOR 2008. Organisatorisch gibt es einen Beirat, ein Koordinationsteam und ein Experten- und Aktionsnetzwerk. Die deutsche Webseite zum IYOR 2008 ist noch im Aufbau. Man findet dort aber zunehmend Informationen über Partner, Aktionen etc.

Kommentieren Sie diesen Eintrag!
HTML und sonstiger Code wird automatisch gelöscht - desweiteren wird der Text nach 4000 Zeichen abgeschnitten. Einfache Zeilenumbrüche werden dargestellt!
Um Beiträge zu schreiben, bitte hier anmelden!

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite