Preis für Umweltsendungen im Radio ausgeschrieben

20.03.2009 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material

Die Stadt Waiblingen schreibt auch dieses Jahr den "Waiblinger Kiebitz", einen Kinder- und Jugendmedienpreis zum Thema Natur- und Umwelt, aus. Der Preis, der nun bereits zum fünften Mal in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Kindermedienforschung der Hochschule der Medien (IfaK), Stuttgart, vergeben wird, prämiert dieses Mal eine Radiosendung für Kinder- und Jugendliche. Das Preisgeld beträgt 3000 €.

Hintergrund der Auszeichnung

Waiblinger Kiebitz
Der Waiblinger Kiebitz geht in diesem Jahr an eine Radiosendung zu Umwelt- und Naturthemen für Kinder und Jugendliche

Die Auszeichnung wird seit 2000, dem 750-jährigen Jubiläum der Stadt Waiblingen, vergeben. Ziel ist es durch die Verleihung des Preises und ein umfangreiches Rahmenprogramm die Zukunft der Stadt ins Bewusstsein zu rücken und Kinder und Jugendlichen ein Natur- und Umweltbewusstsein zu vermitteln. Auch dieses Jahr ist vorgesehen, den Preisträger zu einem öffentlichen Vortrag im Rahmen der Preisverleihung am 11.10.2009 einzuladen.

Jury

Die Jury der diesjährigen Preisvergabe besteht aus: Frau Professor Susanne Krüger vom Institut für angewandte Kindermedienforschung der Hochschule der Medien Stuttgart; Herrn Christoph Biemann, Regisseur  und Moderator der „Sendung mit der Maus“; Herrn Günther Brienek, Herausgeber der Kinder-Umwelt-Zeitschrift „TU WAS“ und Preisträger des letzten Kiebitzes; Frau Dr. Pia Eckstein, Zeitungsjournalistin der Waiblinger Kreiszeitung und eine/s Waiblinger Schülerin/Schülers.

Informationen zur Bewerbung

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. April 2009.

Nähere Informationen sowie Informationen zur Bewerbung finden sich unter www.kiebitz.waiblingen.de

Informationen zum Preis und Bewerbung:
Waiblinger Kiebitz
Kommentieren Sie diesen Eintrag!
HTML und sonstiger Code wird automatisch gelöscht - desweiteren wird der Text nach 4000 Zeichen abgeschnitten. Einfache Zeilenumbrüche werden dargestellt!
Um Beiträge zu schreiben, bitte hier anmelden!

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite