Aktuelle Artikel zum Thema Wald

Blauer Engel kennzeichnet unbelastetes Holzspielzeug
02.07.2009 - Quelle/Text: Umweltbundesamt
Holzspielzeug © Delater / pixelio.deAb sofort gibt es den Blauen Engel auch für gesundheitlich unbedenkliches und umweltfreundlich hergestelltes Holzspielzeug. Damit gibt es nach den Negativschlagzeilen um gefährliches Spielzeug endlich eine zuverlässige und vertrauenswürdige Kennzeichnung ungefährlicher Spielzeuge aus Holz.
Regenwald: Globalisierung treibt Zerstörung voran
16.01.2009 - Quelle/Text: pressetext.at
Konzerne tragen heute die Hauptschuld an der fortschreitenden Dezimierung der tropischen Regenwälder. Zu diesem Schluss kommen Biologen am Smithsonian Tropical Research Institute in Panama, anlässlich einer im Journal Conservation Biology veröffentlichten Fachdiskussion.
Studie: Lebensraum Ölpalmplantage kein Ersatz für Regenwald
25.09.2008 - Quelle/Text: Informationsdienst Wissenschaft online
Ölpalmplantage © Matt StruebigÖlpalmplantagen sind kein Ersatz für tropischen Regenwald als Lebensraum. Das belegt eine aktuelle Studie, die als Titelthema in der diese Woche erscheinenden Oktoberausgabe der Fachzeitschrift "Trends in Ecology und Evolution" veröffentlicht wird.
Letzte Möglichkeit zum Kastanien-Schutz
21.04.2008 - Quelle/Text: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Von der Kastanien-Miniermotte befallenes Blatt. © Schutzgemeinschaft Deutscher WaldDie Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) weist darauf hin, dass etwa zeitgleich mit der Kastanienblüte die erste Generation der Kastanienminiermotte ausfliegen wird. "Dieses eingewanderte Insekt verursacht die frühe Blattfärbungen an den Kastanien und lässt diese schönen Bäume bereits im Spätsommer an vielen Orten so erscheinen als wären sie vertrocknet.", erklärt der SDW-Bundesgeschäftsführer Christoph Rullmann. Auch wenn die Kastanienbäume nicht direkt absterben, werden sie doch über die Jahre durch den starken Befall mit der Kastanienminiermotte geschwächt, damit anfälliger für Bakterien und Pilze und sterben dadurch eventuell doch früher ab.
Auch Fische tragen Pflanzensamen weiter
23.03.2008 - Quelle/Text: pressetext.at
Bisher galten nur Vögel und Säugetiere als Überträger von Samen in Wäldern. Brasilianische Forscher haben nun auch tropische Süßwasserfische als Erhalter der üppigen Vegetation entlarvt.
Bio-Kraftstoffe: Raubbau unter Klimaschutz-Deckmantel
17.03.2008 - Quelle/Text: pressetext.at
Gerodete Regenwaldfläche: Für den Anbau von Soja werden in großem Stil Flächen in den Tropen gerodet und Ökosysteme zerstört. © Rettet den Regenwald e.V.Experten der Gesellschaft für Tropenökologie (gtö) sehen im Ausbau der Agro-Kraftstoff-Pflanzungen einen Raubbau an der Natur. In großem Tempo würden derzeit die noch verbliebenen natürlichen tropischen Lebensräume in Nutzflächen umgewandelt, um den enormen Flächenbedarf für Agro-Kraftstoffe zu schaffen, stellt die Gesellschaft zum Abschluss ihrer fünftägigen Tagung an der Universität Hohenheim fest.
Costa Rica: Erneut unbekannte Tierarten entdeckt
17.01.2008 - Quelle/Text: pressetext.at
Einer der neu entdeckten Salamander. © A. MonroDrei bisher unbekannte Salamander-Spezies hat ein Forscherteam um Alex Monro vom Natural History Museum in London im Amistad International Park an der Grenze zwischen Panama und Costa Rica entdeckt. Der Forscher hat im Wissenschaftsmagazin National Geographic berichtet, dass ein Großteil dieses größten Regenwalds Mittelamerikas bisher komplett unerforscht ist.
Mangelnde Datenlage: Kein klarer Hinweis auf globale Waldverluste
12.01.2008 - Quelle/Text: pressetext.at
Der Druck auf die Regenwälder nimmt durch die hohe Palmöl-Nachfrage zu. © Rettet den Regenwald e.V.Daten über die tatsächlichen Waldbestände in tropischen Regionen sind so lückenhaft, dass eine Aussage darüber, ob die Wälder wachsen oder zerstört werden, kaum getroffen werden kann, berichtet Alan Grainger von der School of Geography an der University of Leeds in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins Proceedings of the National Academy of Sciences PNAS.
Mecklenburg-Vorpommersche Nationalparkwälder verlieren FSC-Zertifikat
03.11.2007 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material
Das Konzept der Nachhaltigkeit kommt aus der Forstwirtschaft © photocase.comIn den Nationalparken Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund wurde im Juli 2007 ein Überwachungsaudit für das FSC-Zertifikat für eine nachhaltige, ökologische und ökonomische Waldbehandlung durchgeführt. Ergebnis: Das Zertifikat wurde erneut ausgesetzt.
Der Baum des Jahres 2008: die Walnuss
19.10.2007 - Quelle/Text: Bund Deutscher Forstleute
Walnussbaum © pixelio.deDie Walnuss wurde durch das Kuratorium „Baum des Jahres“ (KBJ) als Baum des Jahres 2008 ausgerufen. Der Nussbaum, der eigentlich Steinfrüchte hervorbringt, besitzt schon seit alters her eine hohe Bedeutung für den Menschen.
Peruanischer Regenwald in Gefahr
08.10.2007 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material
Macaws flushing. View from the tower. © Alan LeeAm 28. September erreichte uns die Nachricht aus Peru: Ein Gesetzentwurf sieht die Verkleinerung des Nationalparks Bahuaja Sonene um ca. 20 % vor. Ölfirmen sind an den dortigen Erdgasvorkommen interessiert.
20.000 Kilometer Wanderwege für die seltene Wildkatze
19.09.2007 - Quelle/Text: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
Wildkatzen in Deutschland: Gefährdete Tierart © Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will wild lebenden Tieren in Deutschland ein Wandernetz von rund 20.000 Kilometern einrichten. Vor allem Wildkatzen, von denen es nur noch drei- und fünftausend Exemplare gibt, sollen so von einem Gebiet in ein anderes wechseln können. Bereits im Herbst wird in Thüringen ein erster „Katzen-Wanderweg“ vom Nationalpark Hainich bis zum Thüringer Wald angelegt.
Tag der Tropenwälder – Verbraucher können mitentscheiden
14.09.2007 - Quelle/Text: Robin Wood e.V.
Der Druck auf die Regenwälder nimmt durch die hohe Palmöl-Nachfrage zu. © Rettet den Regenwald e.V.Mehrere Umweltorganisationen aber auch die OECD wollen Menschen und Regierungen aufwecken: Der Schutz der Tropenwälder auf der ganzen Welt geht uns alle an. Weil wir alle von den Folgen rücksichtsloser Ausbeutung der Tropenwälder betroffen sind.
Rettet Menschenleben in Kolumbien – rettet den Regenwald!
12.09.2007 - Quelle/Text: Rettet den Regenwald e.V.
Einen dramatischen Aufruf zum Schutz des Regenwaldes in Kolumbien veröffentlichte die Umweltorganisation „Rettet den Regenwald e.V.“: Mit Morden, Einschüchterungen und Vertreibungen von Kleinbauern sichern sich Palmöl-Konzerne neues Land.
Für Taschentücher und Klopapier gestohlenes Land muss zurückgegeben werden
01.09.2007 - Quelle/Text: Robin Wood e.V.
Die Nutzung von Altpapier verhindert Regenwaldkahlschlag und Menschenrechtsverletzung. © Barbara Baumgartner, Patuca e.V.Die Tupinikim- und Guarani-Indianer in Brasilien haben im Streit um ihr Land einen großen Erfolg errungen: Der brasilianische Justizminister Tarso Genro hat entschieden, dass der Zellstoff-Konzern Aracruz 11.000 Hektar Land an sie zurückgeben muss.
Elektronische Flugtickets sichern 50.000 Bäumen das Überleben
30.08.2007 - Quelle/Text: pressetext.at
E-Tickets lassen 50.000 Bäume weiterwachsen © pixelio.deDie Zivilluftorganisation IATA wird bis 1. Juni 2008 papierlose Flugtickets einführen. Der letzte Großauftrag für Papiertickets wurde soeben vergeben.
Waldbrände verstärken den Treibhauseffekt
28.08.2007 - Quelle/Text: Informationsdienst Wissenschaft online
Löschflugzeug-Einsatz bei Waldbrand © pixelio.deDie Brände in Griechenland wüten verheerend wie noch nie. Warum das Feuer so großen Schaden anrichtet, hat viele Gründe. Die Arbeitsgruppe für Feuerökologie am Max-Planck-Institut für Chemie sieht die Landflucht als Hauptursache.
Sperrzone um Atomkraftwerk Tschernobyl ist kein Tierparadies
25.08.2007 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material
Unglücksreaktor Tschernobyl © Tschernobyl InfoEine Studie internationaler Wissenschaftler widerspricht Berichten über ein lebendiges Ökosystem in der 50.000 km² großen Sperrzone des Unglücksreaktors. Vielmehr nimmt die Artenvielfalt umso mehr ab, je größer die vorhandene Strahlenbelastung ist.
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) - über 6.600 Projekte mit 1,2 Milliarden Euro gefördert
14.08.2007 - Quelle/Text: Deutsche Bundesstiftung Umwelt
DBU - Größte Umweltstiftung der Welt © Deutsche Bundesstiftung UmweltDie DBU fördert die Kreativität kleiner und mittlerer Unternehmen bei der praktischen Lösung von Umweltproblemen und gibt Anreiz für ökologische Innovationen in diesen Betrieben.
Noch immer zu wenig Wissen über Wechselwirkungen zwischen Klimawandel und Biosphäre
11.08.2007 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material
Eine Langzeitstudie der Duke University zeigt, dass die Folgen der weiter zunehmenden CO2-Anreicherung der Atmosphäre zu größeren Versteppungen führen könnten, als bisher angenommen.
Frisch in Ihren virtuellen Briefkasten: unser Newsletter
Firsch in Ihren virutellen Briefkasten: unser Newsletter © photocase.com


Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Dann abonnieren Sie doch unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter.

Wir informieren Sie dann über die aktuellen Nachrichten und Termine, die Sie interessieren!

Downloads/Links:

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite