Forenbeitrag:

Klima
CO2 Lobbyisten erklimmen den Klimagipfel
14.12.2009 22:22:12 von www.aqal-news.de

Die Klimaerwärmung geht auf das Konto der Menschen. Jedoch scheinen sich manche Konten schneller als andere zu füllen. Das goldene Zeitalter des Umweltschutzes hat begonnen.

Zwischen dem 7. und 18. Dezember 2009 findet im dänischen Kopenhagen die 15. UN-Klimakonferenz statt. Die ehrgeizigen Ziele lauten: Reduzierung des weltweiten CO2 Ausstoßes um bis zu 95 Prozent, um eine Erderwärmung von maximal 1,5 Grad zu gewährleisten. Mit der jährlichen Austragung des Klimagipfels scheint die Wissenschaft endgültig auf dem Zenit ihres einflussreichen Erfolges angekommen zu sein. Unsere Wissenschaftler versuchen nicht mehr nur die Phänomene der Welt zu deuten, sondern nehmen einen entscheidenden Einfluss auf den Lauf der Dinge. Ihrer hoch geschätzten Meinung zufolge, trägt der Mensch die alleinige Schuld an der momentan stattfindenden Klimaerwärmung. Trotz aller euphorischen Einstimmigkeit dürfen alternative Sichtweisen und anders lautende wissenschaftliche Fakten nicht unberücksichtigt bleiben, zumal es berechtigte Zweifel an der mittlerweile zur unumstößlichen Wahrheit mutierten anthropogenen Erderwärmungstheorie gibt. Zu Bedenken wären vor allem vier Fragen: Wie sind die wissenschaftlichen Grundvoraussetzungen beschaffen? Was sind die antreibenden Motive? Wem nützen diese Sichtweisen? Und zuletzt: Welche Maßnahmen können wir ergreifen?

Ich möchte hier nicht den gesamten Artikel einstellen, er ist dafür einfach zu ausführlich. Bei Interesse bitte auf http://www.aqal.de/2009/12/14/co2-lobbyi... weiter lesen.

Über einen kritischen Austausch würde ich mich natürlich freuen.

Liebe Grüße. Markus Altmann

Kommentieren Sie diesen Eintrag!
HTML und sonstiger Code wird automatisch gelöscht - desweiteren wird der Text nach 4000 Zeichen abgeschnitten. Einfache Zeilenumbrüche werden dargestellt!
Um Beiträge zu schreiben, bitte hier anmelden!

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite