Forenbeitrag:

Artenschutz Deutschland Klima Politik Sonstiges
Spendenaufruf zur Rettung der Allee Rüdnitz-Danewitz-L29
26.02.2007 01:19:16 von Andreas_Steiner

Der Landkreis Barnim (Brandenburg) will an seiner alten Planung festhalten, eine vom Verkehrsaufgebot unbedeutende Dorfverbindungsstraße auf Luxusbreite auszubauen, weil EU-Fördermittel dafür zu Verfügung stehen. Dies würde das Vernichten einer über 100 Jahre alten Allee mit etwa vitalen 700 Bäumen zur Folge haben (an früherer Stelle in diesem Forum wurde bereits über den Fall detailliert berichtet).
Beim Verwaltungsgericht Frankfurt/O. konnten wir als Bürgerinitiative zur Rettung der Allee Rüdnitz-Danewitz-L29 und als Grüne Liga erreichen, dass das Vorhaben zunächst gestoppt wurde. Nun hat der Landkreis Beschwerde gegen das Urteil bei der nächsthöheren Instanz, dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, eingereicht. Wenn das OVG dieser Beschwerde nachkommen sollte und die Zuständigkeit erneut dem Landkreis zuordnet, ist wieder alles völlig offen und die Kettensägen werden unverzüglich zum Einsatz gebracht werden. Denn der Auftrag für die Alleefällung ist schon längst an eine Firma vergeben worden.
Aus diesem Grund möchte ich um Spenden bitten, damit wir diesen gerichtlichen Kampf für den Naturschutz vor Gericht bestreiten können; notfalls mit einer Eilverfügung. Wir freuen uns über jeden Euro, denn jeder Euro zählt!

Das Spendenkonto:
Kontoinhaber: Grüne Liga Brandenburg e.V.
VR Bank Lausitz
Kontonummer: 2000 55 000
Bankleitzahl: 180 626 78
Stichwort: Allee Rüdnitz- Danewitz

Aktuelle Infos finden Sie unter:
www.stiftung-naturschutz.de/aktuelles/kolumne.php
www.der-ruednitzer.de
www.bar-blog.de
www.spd-finow.de
www.gruene-niederbarnim.de

und vor allem unter:
www. http://www.gruene-niederbarnim.de/Pressespiegel-Allee-Ruednitz.25015.0.html

Vorab herzlichen Dank für Ihre Hilfe!
Dr. Andreas Steiner (SPD),
Sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Landwirtschaft, Umweltschutz und Abfallwirtschaft (A5) des Kreistages Barnim

Kommentieren Sie diesen Eintrag!
HTML und sonstiger Code wird automatisch gelöscht - desweiteren wird der Text nach 4000 Zeichen abgeschnitten. Einfache Zeilenumbrüche werden dargestellt!
Um Beiträge zu schreiben, bitte hier anmelden!

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite