04.03.2013

Probenahme von Boden und Bodenluft

04.03.2013 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material

Berlin-Teltow - Sachkundenachweis im gesetzlich geregelten Umweltbereich mit theoretischem und paraktischem Teil

Eine Grundvoraussetzung für eine fachgerechte Probenahme ist neben der erforderlichen Geräteausstattung eine fachlich qualifizierte Schulung des mit der Durchführung der Probenahme betrauten Personals. Ein personenbezogener Sachkundenachweis u.a. für die Probenahme von Boden (kontaminiert sowie nicht kontaminiert) und Bodenluft wird zunehmend bei öffentlichen Ausschreibungen gefordert. Die Probenahme ist fester Bestandteil der Akkreditierung von Laboratorien und Ingenieurbüros. In der Praxis werden im Rahmen von Audits immer wieder Fehler festgestellt.



Nach Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (BBodSchV) ist im Rahmen der Qualitätssicherung die Probenahme und die Festlegung der Probenahmestellen und Beprobungstiefen durch hiefür qualifiziertes Personal durchzuführen.



In der Veranstaltung können Sie den Sachkundenachweis zur Probenahme von Boden und Bodenluft erwerben. In diesem Zusammenhang wird Ihnen die qualitätsgerechte Herangehensweise bei der Planung und Durchführung der Probenahme dargestellt, die nationalen und internationalen Normen und Standards entspricht und insbesondere auch den Anforderungen an eine Akkreditierung Stand hält.

Herr Dr. Spirgath, ein Diplom-Geologe mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Begutachtung im Rahmen der Akkreditierungspraxis vermittelt Ihnen praxisnah die Probenahme. Sowohl im theoretischen als auch praktischen Teil werden wertvolle Hinweise zur Qualitätssicherung gegeben.



Programm:



Gesetze und Regelwerke

Bundes-Bodenschutz-und Altlastenverordnung (BBodSchV),

Arbeitshilfen und Materialien LABO, BAM, OFD, ITVA, LAGA



Grundlagen und Planung der Probenahme - Repräsentativität der Probenahme, Festlegung von Mess- und Probenahmepunkten, Beprobungsraster, horizontale und vertikale Probenverteilung



Probenahme kontaminierter Böden - Probenahmetechnik, Probenahmeverfahren, Probenahmeaufschlüsse, Probenauswahl, Probenentnahme, Probenhomogenisierung und -teilung, Probenkonservierung und -transport,

Bodenansprache (KA5), Dokumentation, häufige Fehlerquellen, Qualitätssicherung



Bodenluftprobenahme

Anforderung an die Errichtung von

Bodenluft-Messstellen, Probenahmeverfahren, Vor-Ort-Parameter, Dokumentation, häufige Fehlerquellen, Qualitätssicherung



Praktischer Teil – Probenahme Boden

Kleinbohrung, Gerätetechnik, Probengewinnung, Probenbeschreibung, Dokumentation,

häufige Fehlerquellen, Qualitätssicherung

Veranstaltungsort:

Hoteltow
Potsdamer Straße 53
Tel: 03328- 40-0, Fax: 03328 - 40-110

14513 Berlin-Teltow

Veranstaltungszeiten:

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Dieser Termin wurde vorgeschlagen von:

Jeanette Dr. Holz

NORDUM Akademie GmbH & Co.KG

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite