22.01.2013

Geruchsemissionen und -immisionen

22.01.2013 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material

Berlin-Teltow - Praxisseminar zu aktuellen praktischen Problemen und neuen Erkenntnissen bei der Erfassung und Bewertung von Gerüchen

Die Geruchsproblematik nimmt seit Jahren in der öffentlichen Diskussion sowohl im landwirtschaftlichen als auch im industriellen und gewerblichen Bereich zunehmend mehr Raum ein. Immer häufiger werden Gerüche als Belästigung empfunden. So wirken eindeutig angenehm einzustufende Gerüche weniger belästigend als unangenehme Gerüche. Somit steigt die Bedeutung, ob die von einer Anlage emittierten Gerüche als angenehm zu werten sind oder nicht.

Damit sind Ansprüche an die Messung und Bewertung von Gerüchen u.a. unter Anwendung von Begehungen, der Olfaktometrie und von Ausbreitungsrechnungen gewachsen. Messverfahren, Ausbreitungsrechnungen und Prognosen verlangen neben der Einhaltung der Normen und gesetzlichen Vorgaben immer wieder neue praktische Erfahrungen und spezifische Kenntnisse, die vor immer neuen Herausforderungen stehen.

Seit April 2012 liegt der Entwurf der VDI Richtlinie 3940 Blatt 5 vor, die eine Orientierung über den zweckmäßigen Einsatz der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Ermittlung und Beurteilung von Geruchsintensität und hedonischer Geruchswirkung im Feld ermöglichen soll.

Ziel der Veranstaltung ist, praxisnah über aktuelle Erfahrungen im Bereich der Erfassung und Bewertung von Gerüchen in Bezug auf die neue VDI Richtlinie zu informieren und zu diskutieren. Referenten mit langjähriger praktischer Erfahrung aus Behörden, Ingenieurbüros und der Wirtschaft stehen als Partner bereit.



Programm:



Die VDI 3940 Blatt 5 - ein Instrument zur Prüfung im Einzelfall gemäß Geruchsimmissionsrichtlinie



Ermittlung von Geruchsintensitäten im Sinne der neuen VDI 3940 Blatt 5 mit

Ausbreitungsrechnungen



Erstellung von Gutachten und Durchführung von Geruchsmessungen aus Sicht der Fachbehörde



Aktuelle Rechtsprechung zur Bewertung von Gerüchen

Anwendbarkeit von § 6 Abs. 3 BImSchG auf die Verbesserung der Geruchssituation



Vergleich von aktuellen Messwerten und Emissionsfaktoren aus der Landwirtschaft und Abwasserwirtschaft mit Konventionswerten aus Richtlinien und der Literatur

Veranstaltungsort:

Hoteltow
Potsdamer Straße 53
Tel: 03328- 40-0, Fax: 03328 - 40-110

14513 Berlin-Teltow

Veranstaltungszeiten:

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Dieser Termin wurde vorgeschlagen von:

Jeanette Dr. Holz

NORDUM Akademie GmbH & Co.KG

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite