29.08.2012

Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz

29.08.2012 - Quelle/Text: Sonstiges/Eigenes Material

Dortmund - Zum 1. Juni 2012 tritt das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz in Kraft, die neben den bereits bekannten Vorgaben auch neue Regelungen mit sich bringt.

Zukünftig steht nicht mehr die Entsorgung von Abfällen, sondern die Kreislaufführung im Vordergrund. Diese Änderung hat somit wesentliche Auswirkungen auf die Aufgaben der Abfallerzeuger und –besitzer.

Im Rahmen dieser Schulung wird ein Überblick über die gesetzliche Neuerung vermittelt und die Auswirkungen auf die Unternehmen vorgestellt. Die Teilnehmer erfahren, wie die neuen Vorgaben im betrieblichen Alltag umgesetzt werden können.



Themenschwerpunkte

Systematik und wesentliche Inhalte der europäischen Abfallrahmenrichtlinie und des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes

Ende der Abfalleigenschaft

Umsetzung der neuen Abfallhierarchie

Abgrenzung zu REACH

Konkretisierung der Nebenprodukte

Neue Rechtspflichten für Abfallerzeuger und –besitzer

Pflichten für Hersteller und Vertreiber

Zulassung von Entsorgungsanlagen

Regelung zur Haftung bei der Abfallentsorgung

Registerpflichten für Händler und Makler

Veranstaltungsort:

Hilton Hotel Dortmund
An der Buschmühle 1

44139 Dortmund

Dieser Termin wurde vorgeschlagen von:

Carolin Stütz

concada GmbH

© Umweltschutz-NEWS.de - Eine Seite des UmweltschutzWeb.de-Netzwerks

startseite